Beste Bank 2021:
comdirect wieder obenauf

Diesen Beitrag teilen

In der 18. Ausgabe der SWI Finance Studie „Beste Bank 2021“ im Auftrag des Finanzmagazins €uro konnte die comdirect bank ihre Spitzenposition als „Beste Bank“ verteidigen. ING bleibt „Beliebteste Bank“, so das Ergebnis von beinahe 200.000 Kundenmeinungen. Untersucht wurde die Qualität von Produkten, Beratung und Service deutscher Finanzinstitute.

Das Bankengeschäft ist im letzten Jahr endgültig in der digitalen Welt angekommen. Schon 2019 nutzten über 85 Prozent aller Bankkunden Online-Banking. Die Corona-Pandemie trieb diese Zahl weiter in die Höhe. Es dürften sich somit nur noch wenige Bankkunden geben, die ihre Bankgeschäfte nicht online abwickeln können.

Trotz der hohen Nachfrage, bedarf es auch eines passenden Angebots, um solch einen Wandel voranzutreiben. Den Banken scheint es gelungen zu sein, die Digitalisierung ihres Geschäfts umzusetzen. Ist damit das Vertrauen wiederhergestellt, das in der Vergangenheit immer wieder unter den Wirrungen von Wirtschaftskrisen und Skandalen in der Finanzbranche gelitten hat? Welchen Banken gelingt es am ehesten, ihre Kunden durch Service, Produkte und technische Innovationen gleichermaßen zu begeistern?

SWI Finance und €uro Magazin ermitteln die Beste Bank in Deutschland

Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Fragen beauftragte das €uro Finanzmagazin SWI Finance, die Beste Bank Deutschlands zu finden. Für diese Studie wurde die Produkt-, Beratungs- und Servicequalität von 32 bundesweit tätigen Finanzinstituten analysiert, darunter Filial- und Direktbanken sowie einzelne Anbieter von Spezialprodukten wie Spareinlagen oder Kreditfinanzierungen.

Für die Analyse der Produkte sowie den telefonischen und digitalen Service-Check haben sich anonyme Tester von Banken in ganz Deutschland beraten lassen. Aufgrund der Pandemie nahmen die Testenden in der diesjährigen Ausgabe die Angebote der Banken an und nutzten die Beratung per Video und Telefon. In die Auswertung flossen auch die Rückmeldungen von beinahe 200.000 Bankkunden ein, die an der dazugehörigen Online-Befragung teilgenommen haben.

Die Testergebnisse:

  • Beste Bank: comdirect bank
  • Beste Direktbank: comdirect bank
  • Beliebteste Bank: ING
  • Beliebteste Regionalbank: PSD Bank Berlin-Brandenburg
  • Beste Filialbank: Commerzbank
  • Bester Service: comdirect bank
  • Beste Produkte (Auszug):
    • Online-Girokonto: 1822direkt
    • Brokerage: Smartbroker
    • Ratenkredit: ING
    • Baufinanzierung: comdirect bank

Zum vierten Mal in Folge gewann die comdirect bank die Titel „Beste Bank“ und „Beste Direktbank“. In der Kundenbefragung, die einen Teil der Studie bildete, überzeugte die ING wie in den Vorjahren und bleibt somit „Beliebteste Bank“. Regional gesehen lag die PSD Bank Berlin-Brandenburg bei der Kundenbefragung vorn. In puncto Service war die comdirect bank knapper Sieger vor der 1822direkt. Beste Filialbank wurde wieder die Commerzbank.

Kunden scheuen weiterhin den Wechsel des Girokontos

Kundenseitig ist einer der großen Vorteile der fortschreitenden Digitalisierung die erhöhte Transparenz der Geschäftsbedingungen. Dies hat auch der Gesetzgeber erkannt und durch eine Reihe von Verordnungen den Bankenwechsel erleichtert. So sind z. B. seit einigen Jahren Banken verpflichtet, Daten an neue Banken eines Kunden zu übermitteln.

In den letzten 12 Monaten verlegten dennoch nur 4,6 % aller Kunden ihr Girokonto zu einem anderen Institut. Für das kommende Jahr planen 6,1 % diesen Schritt zu vollziehen. Eine relativ niedrige Zahl angesichts der über 15 % aller Girokontokunden, die der Meinung sind, bei anderen Instituten ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis zu erhalten. Definitiv überraschend ist, dass diese Zahlen im Vergleich zum Vorjahr beinahe unverändert sind. Denn fast jeder fünfte Bankkunde (19,9 %) hat im letzten Jahr eine Gebührenerhöhung mitgemacht bzw. diese angekündigt bekommen. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei knapp der Hälfte (11,7 %). Trotzdem sind viele Kunden ihrer Hausbank (noch) treu.

In der Wahrnehmung der Kunden bleibt das größte Hindernis für einen Kontowechsel – trotz aller gesetzlichen Vereinfachungen des Prozesses – die Angst vor dem Aufwand der Umstellung. Andere Faktoren für die ungebrochene Treue sind die Verbundenheit gegenüber der Bank und die Sorge, dass eine neue Bank einen schlechteren Service bietet. Die Hauptgründe für die Kundenbindung sind also nicht finanzieller, sondern emotionaler Natur.

Mehr Informationen? Jetzt Studie bei SWI bestellen.

Falls Sie Fragen oder Interesse an der gesamten Studie haben, kontaktieren Sie gerne den Studienleiter Johannes Higle per Mail. Die Studie ist für eine Schutzgebühr in Höhe von 100 Euro erhältlich.

Über den Finanzen Verlag

Der Finanzen Verlag beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und gibt neben den Zeitschriften €uro, €uro am Sonntag, BÖRSE ONLINE, TiAM – Trends im Asset Management sowie Tichys Einblick verschiedene Newsletter heraus und ist Betreiber des Internet-Portals www.boerse-online.de. Der Finanzen Verlag ist damit einer der größten Wirtschaftsverlage Deutschlands.

Lesen Sie mehr:
Deutschlands beste Steuerberater und Wirtschaftsprüfer 2021 in Kooperation mit Handelsblatt

Erst erschütterte der Wirecard-Skandal die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Deutschland, dann nehmen die Herausforderungen der Corona-Pandemie kein Ende. Die Branche hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Was waren die größten Herausforderungen in dieser Zeit? Was sind die Folgen? Ist möglicherweise die wirtschaftliche Situation gefährdet? Welche Kanzleien die beste Fachkompetenz besitzen und somit am besten für die Zukunft gerüstet sind, testete SWI Finance im Auftrag des Handelsblatts. Fachliche Unterstützung erfolgte durch die Wirtschaftskanzlei Buschmann Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater. Mehr als 4.200 Steuerberater und über 800 Wirtschaftsprüfer beteiligten sich an der Studie „Beste Steuerberater und Wirtschaftsprüfer 2021“.

Studie: Easy Mobile Banking 2021

Das digitale Banking hat sich mittlerweile durchgesetzt. In welcher Form es zukünftig umgesetzt wird, ist noch offen. Apps sind auf dem Vormarsch, haben sich aber noch nicht vollständig durchgesetzt. Überzeugen Institute mit ihren Apps ist das ein Vorteil in einem immer umkämpfteren Markt. Doch welche Apps schaffen es am besten, die komplexen Inhalte einfach und komfortabel auf begrenztem Raum darzustellen? Im Auftrag von Handelsblatt untersuchte SWI Finance die Bedienungsfreundlichkeit von mobilen Apps und Browsern der Finanzdienstleister.