Bester Baufinanzierer 2021 – Interhyp souverän

Diesen Beitrag teilen

SWI Finance ermittelte zum 16. Mal im Auftrag des Finanzmagazins €uro Deutschlands besten Baufinanzierer. Interhyp erreichte wie bereits in den Vorjahren den Spitzenplatz, dieses Jahr mit einigem Vorsprung. In allen drei Teilen der Studie (Kondition, Beratung und Service) belegte das Institut jeweils den ersten Rang. Mit aufs Siegerpodium schafften es in diesem Jahr die comdirect bank sowie 1822direkt.

Auch das zweite Jahr der Corona-Pandemie ging erstaunlich spurlos an der Branche der Baufinanzierer vorbei – die Nachfrage nach Baukrediten ist ungebrochen. Schon im letzten Jahr war dies bemerkenswert, denn ohne Impfstoff stand man vor einer Zukunft, die alles andere als klar war. Für das Jahr 2021 sind die Zukunftsprognosen bezüglich der Virus-Pandemie zwar wesentlich postiver, dafür wird immer deutlicher, wie stark uns die Auswirkungen des Klimawandels treffen werden.

Mögliche Gründe für die weiterhin stabile Nachfrage nach Baufinanzierungen sind jedoch leicht zu finden. So steigen z. B. weiterhin die Mieten in fast allen deutschen Großstädten während politische Lösungen entweder höchst umstritten sind oder gänzlich vermisst werden. Obendrauf sind die Zinsen im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Ein möglicher Vorbote höherer Leitzinsen der EZB? Wäre dem so, dann ist ein Baufinanzierungsvertrag mit langfristiger Zinsbindung ein probabtes Mittel, um sich die niedrigen Zinsen auf lange Zeit zu sichern.

Für die Anbieter von Baufinanzierungen wäre ein Anstieg des Zinsniveaus auf jeden Fall ein Segen. Nicht nur könnten sie so wieder höhere Zinsgewinne einfahren, sie könnten ihr Profil auch wieder mehr darüber schärfen, dass sie bessere Konditionen anbieten als ihre Mitstreiter. Zur Zeit ist dies kaum möglich. Stattdessen liegt ein besonderer Wert auf den Bereichen Service und Beratung.

Für Kunden macht das die Abwägung aller Angebote jedoch umso schwieriger – schließlich ist Beratung zeitaufwändig und im Vergleich zu transparent einsehbaren Zinskonditionen, kann der Service des Anbieters meist erst im Nachhinein beurteilt werden. Deshalb hat SWI Finance auch in diesem Jahr wieder Baufinanzierungsanbieter in Deutschland unter die Lupe genommen.

Bester Baufinanzierer 2021 – Die Studie

SWI Finance ermittelte zum 16. Mal im Auftrag des Finanzmagazins €uro Deutschlands besten Baufinanzierer. Die Studie umfasste ein dreistufiges Testverfahren, bestehend aus der Bewertung von Konditionen, Beratung und Service.

Die Bewertung der Konditionen erfolgte auf Grundlage der von den Anbietern gemeldeten Zinsen und bildeten einen Hauptteil der Studie. In der Beratung per Video- und Telefon wurde getestet, wie umfassend die Anbieter auf die Vorstellungen und den Bedarf von Interessenten eingingen. Ein weiterer Aspekt, der in die Beurteilung der Beratung einging, war der Versand von Finanzierungsunterlagen und der Prozess zur Beantragung dieser. Den Abschluss der Analyse bildete der Serviceteil, der aus Anfragen via Telefon und E-Mail sowie einer Prüfung der Webseiten der Unternehmen bestand.

Die Ergebnisse der Studie

Interhyp ist „Bester Baufinanzierer 2021“. Das Unternehmen konnte den Spitzenplatz auch in diesem Jahr verteidigen und den Vorsprung im Vergleich zum Vorjahr sogar leicht ausbauen. In allen Bereichen belegte das Unternehmen den ersten Platz – eine herausragende Leistung. In der Gesamtwertung folgten dahinter comdirect bank und 1822direkt auf den Plätzen zwei und drei.

Im Bereich Konditionen flossen neben den klassischen Sofort-Finanzierung auch Forward-, Volltilger- und KfW-Darlehen in die Bewertung ein. Bei Forward-Darlehen und den KFW-Darlehen teilten sich mehrere Anbieter den ersten Platz, da inzwischen viele Unternehmen nicht (nur) eigene Finanzierungsangebote vertreiben, sondern die Verträge für andere Banken vermitteln. Dadurch bieten sie die gleichen Konditionen an. Umso erstaunlicher, dass Interhyp sich bei Sofort- und Volltilger-Finanzierungen von den jeweils fünf Zweitplatzierten durch niedrigere Zinsen und bessere Zinskonditionen absetzen konnte.

  • Bester Sofortkredit: Interhyp
  • Bestes Forward-Darlehen: 1822direkt, Accedo, Check24, comdirect, Commerzbank, Consorsbank, Creditweb, Dr. Klein, DTW-Immobilienfinanzierung, Enderlein, HypoVereinsbank, immo-finanzcheck.de, Interhyp, PlanetHome, Targobank
  • Bestes Volltilger-Darlehen: Interhyp
  • Bestes KfW-Darlehen: 1822direkt, Accedo, Check24, comdirect, Commerzbank, Consorsbank, Creditweb, Dr. Klein, DTW-Immobilienfinanzierung, Enderlein, HypoVereinsbank, immo-finanzcheck.de, Interhyp, PlanetHome, Targobank
Konditionen nähern sich weiter an

Abgesehen von Interhyp haben sich die Unterschiede in den Konditionen der Anbieter noch weiter verringert. Immer mehr Banken setzen neben ihren eigenen (oft teuren) Angeboten auch auf Vermittlungsportale. Zwar verdienen die Banken hier nicht direkt an den Krediten, aber die Provisionen für die Vermittlung sind ihnen lieber, als den Kunden zu verlieren und leer auszugehen. Häufig werden die gleichen Vermittlungsportale genutzt, so dass die Konditionen der Anbieter sehr ähnlich – und oft sogar identisch – sind.

Nicht nur die Konditionen der Anbieter gleichen sich weiter an. Auch das Aussehen und den Aufbau der Finanzierungs-Angebote ähneln einander immer mehr. Bei vielen Anbietern sehen diese inzwischen, bis auf Namen und Logo, weitgehend gleich aus.

Unterschiede bei Beratung & Service

Bei so viel Ähnlichkeit bleibt den Anbietern nur wenig Spielraum sich zu profilieren. Am ehesten gelingt das durch eine individuelle Beratung und ausgezeichneten Service.

Die Anbieter, die im Vorjahr noch Nachholfbedarf im Bereich Beratung hatten, sind in diesem Jahr zu größeren Teilen verbessert. Im Gesamtbild ist die Qualität der Beratung durch die Bank höher. Gut möglich, dass die corona-bedingte Umstellung auf telefonischen Service hier einigen Anbietern in die Karten spielte.

Der Bereich Service ist dafür nahezu unverändert und wies die größten Unterschiede der Studie auf. Während der telefonische Service bei den meisten Anbietern enttäuschte, war Hilfe per E-Mail entweder Top oder Flop mit nur wenig Mittelmaß. Immerhin waren bei einigen Unternehmen Verbesserungen der Webseite zu beobachten.

Haben sie Fragen oder Interesse an der Studie?

Falls Sie noch Fragen oder Interesse an der gesamten Studie haben, kontaktieren Sie gerne den Studienleiter Johannes Higle per Mail an johannes.higle@swi-finance.com. Die Ergebnisübersicht ist für eine Schutzgebühr in Höhe von 100 Euro (zzgl. Mwst.) erhältlich.

Über das SWI

Seit über 25 Jahren analysiert und gestaltet SWI interne und externe Kundebeziehungen von Unternehmen. Als unabhängiger und wertorientierter Berater bildet das Institut dabei die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Unternehmenspraxis.

SWI führt Verbraucheranalysen sowie Customer und Employee Experiences durch. Die Untersuchungen liefern auf Basis relevanter Daten wertvolle und zielführende Erkenntnisse für unternehmerische Veränderungsprozesse. Auftraggeber sind Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, die vor marktrelevanten Entscheidungen hinsichtlich der digitalen Transformation und der effizienten und serviceorientierten Optimierung ihrer Kundenerlebnisse stehen.

Über den Finanzen Verlag

Der Finanzen Verlag gibt neben den Zeitschriften €uro, €uro am Sonntag, BÖRSE ONLINE, TiAM – Trends im Asset Management sowie Tichys Einblick verschiedene Newsletter heraus und ist Betreiber des Internet-Portals Börse Online. Der Finanzen Verlag ist damit einer der größten Wirtschaftsverlage Deutschlands.

Lesen Sie mehr:
Nachhaltige Banken:
Realität vs. Kundensicht

„Wie hast du’s mit der Nachhaltigkeit?“ Die Gret(a)chenfrage des 21. Jahrhunderts bestimmt immer häufiger die strategische Orientierung von Unternehmen. Während sich gesellschaftlich verantwortungsvolle Unternehmen stetig ökologischer ausrichten, missbrauchen andere den Begriff Nachhaltigkeit als Marketingwerkzeug. Eine Branche, die lange Zeit eher für kurzfristig angelegte Strategien bekannt war, ist die Bankenbranche. Wie halten es die Institute heutzutage mit Umweltbewusstsein und Klimaschutz? Und wie schätzen ihre Kunden das Verhalten der Banken ein? Im Auftrag von €uro am Sonntag ist das SWI dieser Frage nachgegangen.

Beste Bank 2021:
comdirect wieder obenauf

In der 18. Ausgabe der SWI Finance Studie „Beste Bank 2021“ im Auftrag des Finanzmagazins €uro konnte die comdirect bank ihre Spitzenposition als „Beste Bank“ verteidigen. ING bleibt „Beliebteste Bank“, so das Ergebnis von beinahe 200.000 Kundenmeinungen. Untersucht wurde die Qualität von Produkten, Beratung und Service deutscher Finanzinstitute.