QR-Codes als Bindeglied zwischen analogen und digitalen Werbeangeboten (Factsheet)

Diesen Beitrag teilen

Mithilfe sogenannter QR-Codes können Webadressen, Textinhalte oder andere Werbebotschaften in Binär-Code grafisch dargestellt werden. Der Kunde benötigt dann nicht mehr als ein Smartphone und eine einfache App, um die verborgenen Inhalte sichtbar zumachen. Auf diese Weise lassen sich analoge Marketingmaßnahmen mit digitalen Online-Angeboten verknüpfen. S.W.I. FINANCE wollte wissen, welche Rolle die pixeligen Quadrate für die Printwerbung der deutschen Finanzwirtschaft spielen.

Die wichtigsten Eckpunkte der Erhebung, in deren Rahmen mehr als 1.800 Printanzeigen des Jahres 2012 ausgewertet wurden, haben wir in diesem Factsheet zusammengestellt.

Lesen Sie mehr:
Studie: Easy Mobile Banking 2021

Das digitale Banking hat sich mittlerweile durchgesetzt. In welcher Form es zukünftig umgesetzt wird, ist noch offen. Apps sind auf dem Vormarsch, haben sich aber noch nicht vollständig durchgesetzt. Überzeugen Institute mit ihren Apps ist das ein Vorteil in einem immer umkämpfteren Markt. Doch welche Apps schaffen es am besten, die komplexen Inhalte einfach und komfortabel auf begrenztem Raum darzustellen? Im Auftrag von Handelsblatt untersuchte SWI Finance die Bedienungsfreundlichkeit von mobilen Apps und Browsern der Finanzdienstleister.

Studie: Leasingmärkte für Kraftfahrzeuge

Das Leasing von Automobilen wird immer beliebter. Immer mehr Verbraucher ziehen einen Leasing-Vertrag dem Kauf eines Neuwagen­s vor. Die Bandbreite an Angeboten ist hierbei groß – Verbraucher haben oft Mühe sich zurecht zu finden. Im Auftrag von BÖRSE ONLINE hat SWI Finance deshalb den Leasingmarkt unter die Lupe genommen.