QR-Codes als Bindeglied zwischen analogen und digitalen Werbeangeboten (Factsheet)

Diesen Beitrag teilen

Mithilfe sogenannter QR-Codes können Webadressen, Textinhalte oder andere Werbebotschaften in Binär-Code grafisch dargestellt werden. Der Kunde benötigt dann nicht mehr als ein Smartphone und eine einfache App, um die verborgenen Inhalte sichtbar zumachen. Auf diese Weise lassen sich analoge Marketingmaßnahmen mit digitalen Online-Angeboten verknüpfen. S.W.I. FINANCE wollte wissen, welche Rolle die pixeligen Quadrate für die Printwerbung der deutschen Finanzwirtschaft spielen.

Die wichtigsten Eckpunkte der Erhebung, in deren Rahmen mehr als 1.800 Printanzeigen des Jahres 2012 ausgewertet wurden, haben wir in diesem Factsheet zusammengestellt.

Lesen Sie mehr:
Handelsblatt veröffentlicht SWI Studie: Easy Mobile Banking 2020

Desktop-PCs und Laptops werden zunehmend durch Smartphones ersetzt. In der Folge wird auch das Online-Banking durch Mobile-Banking ersetzt. Die Vorteile: Das Smartphone ist griffbereit, kompakt und leicht. Wie begegnen die Banken also diesem Trend? Schaffen sie es, die komplexen Inhalte einfach und komfortabel auf engem Raum darzustellen? Im Auftrag von Handelsblatt untersuchte SWI FINANCE die Bedienungsfreundlichkeit von mobilen Apps und Browsern der Finanzdienstleister.

Interhyp auch 2019 „Bester Baufinanzierer“. Und die Zinsen sinken weiter…

S.W.I. FINANCE ermittelte zum 14. Mal im Auftrag des Finanzmagazins €uro Deutschlands besten Baufinanzierer. Wie bereits im Vorjahr erreichte Interhyp den Spitzenplatz. In den Bereichen Beratung und Service belegte das Institut jeweils den ersten Platz. Dahinter folgen in der Gesamtwertung Enderlein und die comdirect bank.