Disruption beim Kunden? Meetup mit SWI auf der Fintech Week

Diesen Beitrag teilen

Vom 6. bis 12. November stehen die Zeichen in Hamburg auf Fintech: Die Fintech Week kommt zum zweiten Mal in die Stadt, und das Programm ist dabei ebenso vielfältig wie die Teilnehmer. S.W.I. ist mit dabei und präsentiert erste Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Customer Experience-Vergleichsportal cx::radar.

Seien Sie dabei, wenn es am 8. November ab 19 Uhr beim Fintech-Meetup heißt:

„Disruption – wie auch Herr Koiner zum Nutzer der Digitalisierung wird“

Während Fintechs die Finanzbranche aktuell ordentlich aufmischen und sich am Markt etablieren möchten, stellen wir die Frage: Was muss ein Fintech tun, damit die viel zitierte Disruption – oder doch besser Evolution? – in Form von Gewohnheitsänderungen – stattfindet? Denn in der sensiblen Finanzbranche kann ein noch so innovatives Unternehmen nur dann den traditionellen Bankhäusern die Kunden langfristig streitig machen, wenn es das Vertrauen der Kunden gewinnt und mit exzellentem Service überzeugt.

cx::radar macht Kundenakzeptanz von Fintechs messbar

Mit dem Customer Experience-Vergleichsportal cx::radar machen wir seit einigen Monaten etwas messbar, was über Erfolg oder Misserfolg der jungen Unternehmen entscheiden kann: Die Kundenakzeptanz.

Wir freuen uns, Sie auf der Fintech Week kennen zu lernen!

Marcus Schad, Geschäftsführer von S.W.I., stellt im Rahmen des Fintech Meetup den Kunden Herrn Koiner sowie Ergebnisse und spannende Erkenntnisse aus dem cx::radar einem breiten Publikum aus Experten der Branche vor. Melden Sie sich direkt an und seien Sie dabei: Fintech Meetup Hamburg: 8.11.2017

Gerne könne Sie mit uns auch Termine für ein Treffen auf der Fintech-Week oder für einen unverbindlichen Blick auf den cx::radar vereinbaren – per Mail an info@cxradar.de oder telefonisch unter 040/4111690.

Lesen Sie mehr:
Studie für Euro am Sonntag: Wertpapier-Sparpläne für Kinder

In die Zukunft von Kindern investieren ist ein löblicher Gedanke. In Zeiten niedriger Zinsen und unsicherer Zukunftsprognosen jedoch kein leichtes Unterfangen. Sogenannte Wertpapier-Sparpläne wollen für Erleichterung sorgen. Doch welchem Anbieter kann man die Zukunft seines Kindes anvertrauen? Das SWI hat sich für Sie der Sache angenommen.

Studie für Handelsblatt: Mobilfunktarife 2020

Welche Verträge eignen sich am besten für Wenig-Nutzer und welche für Vieltelefonierer? Welche für Business-Kunden? Können Prepaid-Optionen mit den Bedingungen der typischen Zwei-Jahres-Verträge mithalten? Diesen und anderen Fragen ging das SWI in einer neuen Studie für das Handelsblatt auf die Spur.