Krypto-Sparpläne im Vergleich: Wo lohnt sich das regelmäßige Investment?

Diesen Beitrag teilen

Die Welt der Kryptowährungen hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Immer mehr Anleger interessieren sich für digitale Assets wie Bitcoin und Co. Dabei stellt sich die Frage: Wie kann man am besten in Kryptowährungen investieren? Eine Option sind Krypto-Sparpläne, die es ermöglichen, regelmäßig Geld in digitale Währungen zu investieren.

Strategien der Krypto-Sparpläne

Ein Krypto-Sparplan macht es Anlegern möglich, automatisiert in Kryptowährungen zu investieren. Dabei gibt es drei Hauptmöglichkeiten:

1. Coin-Sparpläne: Investitionen in einzelne Kryptowährungen wie Bitcoin.

2. Krypto-Indizes: Eine Mischung aus verschiedenen Kryptowährungen, die eine breitere Marktdeckung bieten.

3. Krypto-ETPs (Exchange Traded Products): Wertpapiere, die den Kurs von Kryptowährungen nachbilden.

Ein wesentlicher Vorteil bei Krypto-Investitionen ist, dass nach Ablauf der Spekulationsfrist keine Abgeltungssteuer anfällt.

Doch welcher Anbieter ist der beste für Krypto-Sparpläne?

Eine aktuelle Studie von SWI Finance hat im Auftrag von BÖRSE ONLINE insgesamt 14 Krypto-Sparpläne auf verschiedene Kriterien hin untersucht:

  1. Konditionen (50%): Hierbei wurden die Gesamtkosten eines Standardszenarios berechnet. Welcher Anbieter bietet günstige Konditionen?
  2. Flexibilität (30%): Wie flexibel lassen sich die Sparpläne an die persönlichen Bedürfnisse anpassen?
  3. Auswahl (10%): Welche Kryptowährungen können bespart werden? Wie hoch ist die Anzahl?
  4. Service (10%): Wie gut werden Kunden über Krypto-Sparpläne informiert? Gibt es Unterstützung per Chat, Telefon oder E-Mail?
Vorgehen bei der Studie
  • Die Teilnahmevoraussetzung für die Studie war das Angebot von mindestens einem Sparplan auf Kryptowährungen sowie eine deutschsprachige Internetseite.
  • Die Institute wurden anhand von Online-Recherche auf den Anbieter-Webseiten bewertet. Dabei wurden die Gesamtkosten eines Standardszenarios berechnet, um die Konditionen zu ermitteln.
  • Die Fragen wurden nach dem Benchmarking-Prinzip bewertet, wobei der beste Anbieter pro Kriterium 100 Punkte erhielt und die folgenden prozentual abgestuft wurden.
Die Top-Anbieter im Überblick
  1. Trade Republic: Keine Order-Gebühren, 52 besparbare Währungen. Nachteil: Keine Übertragung auf das eigene Wallet.
  2. Coinbase: Pro Sparplanrate werden mindestens 1,99 Euro angelegt, zuzüglich Ordergebühr. Im Angebot: 246 Währungen und telefonische Betreuung.
  3. Bitpanda: Mit 300 Coins und 7 unterschiedlichen Krypto-Indizes punktet Bitpanda.

Bei den Anbietern von Sparplänen auf Krypto-ETP sind auch Direktbanken vertreten:

  1. Comdirect
  2. Scalable Capital
  3. Weltsparen (Raisin)

Die Studie zeigt, dass es erhebliche Unterschiede zwischen den Anbietern von Krypto-Sparplänen gibt. Investoren, die Wert auf günstige Konditionen, Flexibilität und eine breite Auswahl an Kryptowährungen legen, sollten diese Ergebnisse berücksichtigen. Angesichts der hohen Nachfrage und der Bedeutung von Sicherheit und Seriosität ist es hier besonders entscheidend, einen zuverlässigen Anbieter zu wählen. Ungeachtet vergangener Skandale um Korruption und Geldwäsche bietet die Krypto-Welt vor allem die Chance auf Unabhängigkeit von staatlichen Institutionen und Regulierungen.

Lesen Sie mehr:
Die besten IT-Arbeitgeber in Deutschland 2024

In einer aktuellen Studie hat SWI HR für das Handelsblatt IT-Arbeitgeber untersucht und die aktuelle Situation auf dem diesem speziellen Arbeitsmarkt erfragt. Über 1.500 Unternehmen haben sich daran beteiligt.