Onboarding Nudges

Der Einstieg ist der erste und wichtigste Schritt
  • Egal wie gut Ihr Produkt ist - ein schwerer Einstieg ist ein Rohrkrepierer.
  • Nur Kunden, die ein Produkt nutzen, können davon begeistert werden.
  • Deswegen bauen wir Barrieren im Onboarding ab.
Unsere Herangehensweise:

„Hinter den meisten Kaufentscheidungen stehen nicht rationale Abwägungen, sondern Affekthandlungen, deren Ursprung im Unterbewusstsein fußt.“

In unserer Analyse durchforsten wir mit einem Mix aus Testpersonen und ausgewählten Experten Onboarding- und Registrierungsprozesse auf der Suche nach den Treibern dieser oft spontan beschlossenen Handlungen.

Wir orientieren uns hierbei an den Vorgaben der Verhaltensökonomen aus unserem Nudging-Team. Auf diese Art erhalten wir ein präzises und einordenbares Bild davon, warum sich Interessenten für oder gegen Ihr Unternehmen entscheiden.

„So wertlos ist keiner, dass er nicht wenigstens als schlechtes Beispiel herhalten könnte.“ – Markus M. Ronner

Frei nach diesem Motto beobachten wir eine Auswahl Ihrer Wettbewerber und setzen so einen kontextuellen Rahmen für das Bild, das wir bei der Analyse Ihrer emotionalen Treiber gezeichnet haben.

Wir nutzen die Konzepte der Best und Worst Practice, um von Stärken aber auch von Fehlern Ihrer Wettbewerber zu lernen. Zudem können wir so zwischen branchen-, unternehmens- und produktspezifischen Treibern unterscheiden.

„Onboardingprozesse müssen verdichtet sein.“

Über allem steht das Prinzip, den Aufwand potentieller Interessenten auf ein Minimum zu reduzieren. Denn ist die Convenience für einen Interessenten hoch, denkt er weniger nach und handelt instinktiv. So entfalten emotionale Treiber ihre maximale Wirkung.

Wir gehen bei unseren Untersuchungen über die Messung zeitlicher Faktoren hinaus und unterscheiden zusätzlich zwischen kognitiver und emotionaler Belastung. Denn die Erfahrung zeigt, dass eine Optimierung in der zeitlichen Dimension oft stattfindet, während die kognitiv und inbesondere die emotionale Seite vernachlässigt wird.

Unser Werkzeugkasten
  • Pain-Point und Wow-Analyse
  • Meet the Customer
  • Social Media Monitoring
  • Experten-Studien
  • Heuristik-Tests
  • Fokus-Gruppen
  • Peak-End Regel
  • Online-Communities
Wie das konkret für Sie aussehen könnte?
Wir zeigen Ihnen das gerne.