Studie: Online Kfz-Leasing 2022

Diesen Beitrag teilen

Das Leasing von Kraftfahrzeugen stellt eine attraktive Alternative zum Kauf eines Neuwagens dar. Gerade in Pandemie-Zeiten ist die Wichtigkeit digitaler Optionen zur Einholung von Angeboten für private und gewerbliche Kunden dabei nicht hoch genug einzuschätzen. Eine Möglichkeit dafür stellen hier Leasingportale dar, also Plattformen auf denen Verbraucher verschiedene Angebote vergleichen können bzw. Seiten zur freien Konfiguration von Neuwagen.  Alternativ lassen sich auch auf den Interauftritten vieler Autohersteller konkrete Leasing-Preise abrufen. Doch welche Anbieter sind hier am besten geeignet? Im Auftrag von BÖRSE ONLINE untersuchte SWI Finance die verschiedenen Portale und Hersteller auf deren Konditionen, das Angebot sowie die Qualität der Online Services.


Leasing bietet gegenüber dem Kauf einige zentrale Kundenvorteile: Der Fahrer bindet sich kürzer an das Fahrzeug (je nach Laufzeit zwischen zwei und vier Jahren) und kann dadurch immer einen technisch aktuellen Wagen nutzen. Zudem muss er sich nicht um den Wiederverkauf des alten Fahrzeugs kümmern. In unsicheren Zeiten muss er sich also nicht um die Preisentwicklungen auf dem Gebrauchtwagenmarkt sorgen. Besonders auch für den sich schnell verändern Elektromobilitätsmarkt bietet das Leasing damit mehr Planungssicherheit als der Kauf eines Neuwagens. Die Leasinganbieter lassen sich diese Risikoübernahme zwar bezahlen, das Plus an Flexibilität und Planungssicherheit ist es vielen Kunden aber zunehmend Wert. Im Jahr 2020 waren bereits 22 Prozent aller in Deutschland neuzugelassenen Privatfahrzeuge Leasingwagen*. Trotz der wachsenden Relevanz ist der Leasingmarkt noch wenig reguliert und standardisiert. Die Qualität der Angebote ist sehr divers und viele Anbieter versuchen sich durch Paketleistungen, Zusatzoptionen und Sonderangeboten dem direkten Vergleich und harten Preiskampf zu entziehen.

Online Kfz-Leasing 2022 die Studie

Mit der Studie „Online Kfz-Leasing“ hat SWI Finance den privaten und gewerblichen Leasingkunden diese Vergleichbarkeit und somit eine bessere Entscheidungsbasis ermöglicht. Dafür wurden relevante Online-Leasingportale und Autohersteller in Deutschland analysiert. Da sich die Portale und Autohersteller in ihrer Angebotsstruktur unterscheiden, wurden die beiden Gruppen getrennt voneinander ausgewertet.
Folgende Anbieter wurden untersucht:

Portale:

  • Getyourdrive
  • de
  • de
  • MeinAuto
  • Null-Leasing.com
  • Sixt Leasing
  • Vehiculum

Autohersteller:

  • Audi
  • BMW
  • Ford
  • Mercedes-Benz
  • Seat
  • Skoda
  • Tesla
  • Toyota
  • Volkswagen

In beiden Gruppen gingen die Konditionen mit 50% am stärksten in die Wertung ein. Hierfür wurden die jeweils günstigsten Angebote für privates und für gewerbliches Leasing (nur bei den Portalen) für vier verschiedene Fahrzeug-/Leasing-Kombinationen erhoben. Die Online Services (Nutzerfreundlichkeit und Umfang der Websiteinhalte) gingen dagegen mit 30% ein und das Angebot (Anzahl verschiedener Marken/Modelle, Angebot an wählbaren Zusatzleistungen) machte 20% des Gesamtergebnisses aus.

Leasingmarkt.de und Volkswagen auf den Spitzenrängen

Unter den Portalen belegte Leasingmarkt.de den ersten Rang. Die Plattform überzeugte mit den insgesamt günstigsten Angebotskonditionen der Branche und stellte Nutzern darüber hinaus besonders viele Filter- bzw. Suchoptionen für Leasingangebote zur Verfügung. LeasingTime.de erreichte Platz zwei und bot ebenfalls verhältnismäßig günstige Konditionen sowie sehr gute Online-Services. MeinAuto.de holte Bronze. Hier fanden Verbraucher ein gutes Angebot vor, es konnte etwa die Wartung des Leasingfahrzeugs dazugebucht werden.

Den ersten Rang unter den Herstellern erreichte Volkswagen mit günstigen Leasingkonditionen und einem nutzerfreundlichen Konfigurationsprozess auf der Website. Darüber hinaus fanden Verbraucher hier die größte Auswahl verschiedener Automodelle vor. Die besten Konditionen unter den Herstellern bot dagegen Toyota, Insgesamt reichte es damit für Platz zwei. Ford kam auf den dritten Rang und überzeugte ebenso mit vergleichsweise günstigen Konditionen.

Elektroautos wurden in einer gesonderten Kategorie bewertet. Bei den Portalen schnitt hier wiederum Leasingmarkt.de am besten ab. Als bester Hersteller erwies sich diesbezüglich Volkswagen.

Falls Sie Interesse an weiteren Details unserer Studie haben, kontaktieren Sie gerne den Studienleiter Jonas Meier per Mail an jonas.meier@swi-finance.com. Die vollständige Dokumentation ist für eine Schutzgebühr in Höhe von 350,00 Euro (zzgl. Mwst.) erhältlich.

Lesen Sie mehr:
Studie: Easy Mobile Banking 2022

Die Finanzbranche hat den Vormarsch des Digitalen in den letzten Jahren verspürt wie kaum eine andere. Durch die Covid-Pandemie ist digitales Banking für viele von einer Möglichkeit zu einer Notwendigkeit geworden und hat sich mittlerweile als de facto Standard für Bankgeschäfte in Deutschland durchgesetzt. Einer der wichtigsten Aspekt des digitalen Bankings: die Online-Banking-App. Durch sie wird der Einstieg ins digitale Neuland maximal erleichtert – wenn sie den Spagat zwischen einfacher Bedienbarkeit und vollständigem Funktionsumfang schafft. Welche Banken dies am besten gelungen ist? Im Auftrag von Handelsblatt untersuchte SWI Finance die Bedienungsfreundlichkeit sowie den Funktionsumfang von mobilen Apps und Browser-Zugängen der Finanzdienstleister.

Girokonten für Kinder & junge Erwachsene 2021

Obwohl der Bankenwechsel immer einfacher wird, wechseln immer noch wenige Menschen die Bankverbindung. Kein Wunder also, dass Banken versuchen ihre Kunden schon im jungen Alter zu gewinnen. Dazu locken sie mit besonders attraktiven Konditionen. Doch wer hat die besten Angebote für Schüler und junge Erwachsene? Im Auftrag von Euro am Sonntag hat das SWI nachgeforscht.