SWI FINANCE – Anlageberatung: Acht Banken im Test

Diesen Beitrag teilen

Auf der Suche nach einer passenden Geldanlage sehen sich Verbraucher aufgrund des aktuellen Zinstiefs vor eine schwierige Wahl gestellt: Soll das Geld möglichst gewinnbringend oder sicher angelegt werden?

Entscheidend wird hierbei die persönliche Finanzsituation sowie die Risikoneigung des Kunden sein. Das passende Produkt zu finden, gestaltet sich in Anbetracht der vielzähligen Anlagemöglichkeiten jedoch schwierig. Für eine sinnvoll ausbalancierte Geldanlage, die mit Blick auf die individuellen Anlageziele des Kunden das optimale Verhältnis aus Rendite und Sicherheit abbildet, sind Verbraucher daher auf eine qualifizierte Beratung angewiesen. Bei welchen Finanzinstituten sind die Kunden mit ihren Anlagewünschen gut aufgehoben?

Hamburg, 05.01.2016

Vor diesem Hintergrund analysierte S.W.I. FINANCE im Auftrag von Handelsblatt die Anlageberatung bei Filialbanken zwischen Februar und Oktober 2015. Berücksichtigt wurden die größten sechs bundesweit aktiven Filialbanken sowie die größte Volks- und Raiffeisenbank (Berliner Volksbank) und die größte Sparkasse (Hamburger Sparkasse). Die Erhebung der Beratungsqualität erfolgte anhand von je fünf verdeckten Testbesuchen, in deren Rahmen speziell geschulte Service-Tester die Beratungsgespräche mithilfe eines standardisierten Fragebogens beurteilten. Bei jeweils drei Beratungen standen Wertpapiere im Vordergrund, bei den zwei weiteren Besuchen waren die Kunden an Sparanlage-Produkten interessiert.

Mit der besten Beratungsqualität bei Sparanlage-Produkten und einem sehr guten Ergebnis bei den Wertpapier-Beratungen, setzte sich Commerzbank bei der Anlageberatung insgesamt an die Spitze der Institute. Auf den Plätzen zwei und drei positionierten sich Deutsche Bank und Hamburger Sparkasse.

Deutsche Bank setzte sich bei den Wertpapier-Beratungen vor Ort an die Spitze der Institute und erzielte Rang zwei bei Sparanlageprodukten. Hamburger Sparkasse überzeugte mit Top-3-Platzierungen in beiden Produktkategorien.

Rangliste Anlageberatung

1          Commerzbank
2          Deutsche Bank
3          Hamburger Sparkasse
4          HypoVereinsbank
5          Santander Bank
6          Berliner Volksbank
7          Postbank
8          Targobank

Lesen Sie mehr:
Studie für Euro am Sonntag: Wertpapier-Sparpläne für Kinder

In die Zukunft von Kindern investieren ist ein löblicher Gedanke. In Zeiten niedriger Zinsen und unsicherer Zukunftsprognosen jedoch kein leichtes Unterfangen. Sogenannte Wertpapier-Sparpläne wollen für Erleichterung sorgen. Doch welchem Anbieter kann man die Zukunft seines Kindes anvertrauen? Das SWI hat sich für Sie der Sache angenommen.

Studie für Handelsblatt: Mobilfunktarife 2020

Welche Verträge eignen sich am besten für Wenig-Nutzer und welche für Vieltelefonierer? Welche für Business-Kunden? Können Prepaid-Optionen mit den Bedingungen der typischen Zwei-Jahres-Verträge mithalten? Diesen und anderen Fragen ging das SWI in einer neuen Studie für das Handelsblatt auf die Spur.