„Welche FinTechs sind die bekanntesten?“
Geschäftsführer Marcus Schad für die av-finance

Diesen Beitrag teilen

Ende des Jahres 2018 hatte sich Geschäftsführer Marcus Schad die Zeit genommen, für die av-finance einen Blick hinter die Kulissen des FinTech-Hypes zu werfen und dabei exklusive Insides aus den Studienergebnisse von S.W.I. FINANCE zu präsentieren. Herausgekommen ist ein spannender Artikel über die Bekanntheit der FinTech bei der Bevölkerung und ein Ausblick in die Zukunft der Finanzbranche.

Welche Fintechs sind den Deutschen ein Begriff?

Im Rahmen einer groß angelegten Studie befragte S.W.I. FINANCE 2018 über 100.000 online-affine Bankkunden – unter anderen danach, welche von 16 zur Wahl stehenden FinTechs ihnen ein Begriff sind, und ob sie bei einem der FinTechs Kunde sind.

S.W.I. Geschäftsführer Marcus Schad in der av-finance

Im Online-Magazin der av-finanzen.com präsentiert S.W.I. FINANCE Geschäftsführer Marcus Schad die Ergebnisse der Studie und liefert interessante Erkenntnisse aus der jahrelangen Beobachtung und Analyse des Finanzmarkts. Die Erkenntnisse: Die bekanntesten FinTechs sind im Bereich „Kredit“ Auxmoney, im Bereich „Zinsportale“ Weltsparen und im Bereich „Geldanlage“ Scalable Capital. Mehr dazu ab sofort online bei www.av-finance.com.

Denn S.W.I. FINANCE misst und analysiert seit über 25 Jahren die Customer Experience von Unternehmen. Nur positive Kundenerlebnisse führen zu einer langfristigen emotionalen Bindung der Kunden ans Unternehmen. Gerade für junge und innovative Unternehmen aus der FinTech-Branche sind diese Faktoren entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg.

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Lassen Sie es uns wissen. Sie erreichen uns telefonisch unter 040/41 11 69-18 oder per Mail an info@swi-schad.de.

Lesen Sie mehr:
Studie für Euro am Sonntag: Wertpapier-Sparpläne für Kinder

In die Zukunft von Kindern investieren ist ein löblicher Gedanke. In Zeiten niedriger Zinsen und unsicherer Zukunftsprognosen jedoch kein leichtes Unterfangen. Sogenannte Wertpapier-Sparpläne wollen für Erleichterung sorgen. Doch welchem Anbieter kann man die Zukunft seines Kindes anvertrauen? Das SWI hat sich für Sie der Sache angenommen.

Studie für Handelsblatt: Mobilfunktarife 2020

Welche Verträge eignen sich am besten für Wenig-Nutzer und welche für Vieltelefonierer? Welche für Business-Kunden? Können Prepaid-Optionen mit den Bedingungen der typischen Zwei-Jahres-Verträge mithalten? Diesen und anderen Fragen ging das SWI in einer neuen Studie für das Handelsblatt auf die Spur.